Festgottesdienst und Kranzniederlegung

Gedenkfeier der Russlanddeportierten in Sathmar

Samstag, 04. März 2017

Kranzniederlegung am Denkmal der Russlanddeportierten in Sathmar
Foto: László Ilyés

Sathmar - Vergangenen Sonntag erinnerte man an die vor über 70 Jahren stattgefundene Russlanddeportation der Sathmarer Schwaben in Sathmar/Satu Mare. Die Gedenkfeier begann mit einem Festgottesdienst in der Kalvarienkirche. Die Messe wurde von Michael Orbán, Pfarrer der deutschen Gemeinde der Kalvarienkirche und seinem Priesterkollegen Géza Pakot zelebriert. „Der tiefe Glaube an Gott half den Russlanddeportierten die schweren Zeiten der Deportation zu ertragen“, betonte Pfarrer Orbán in seiner Predigt. Die Kranzniederlegung fand am Denkmal der Russlanddeportierten im Hof der Kalvarienkirche statt. Anschließend wurden die Russlanddeportierten mit ihren Angehörigen zu einer Agape in den Wendelin-Fuhrmann-Saal im Schwabenhaus eingeladen. An dem Gedenkgottesdienst nahmen zwei ehemalige Russlanddeportierte, Maria Szilagyi, geborene Kaiser und Maria Rist, geborene Funkenhauser teil.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*