Festival der klassischen Kammermusik

Abschlusskonzert im AMG-Haus

Donnerstag, 11. Oktober 2018

„Junge Musiker, die eine schöne Zukunft haben, standen vor dem Publikum”, sagte der DFDR-Vorsitzende und Musikhochschullehrer, Dr. Johann Fernbach (links im Bild). Daneben, Vlad Popescu.

Klassische Musik für das Publikum des AMG-Hauses. Fotos: Lucian Spătariu

Mit einem Konzert im Temeswarer AMG-Festsaal fand das I. Festival der klassischen Kammermusik „Eufonia” in Temeswar kürzlich ihren Abschluss. Zu diesem Anlass traten auf der Bühne des Karl-Singer-Festsaals einige talentierte Instrumentisten vor das Publikum. Die Initiatoren des „Eufonia”-Festivals sind zwei Temeswarer Musiker, die ihre Musikstudien an renomiierten Universitäten in Deutschland vervollständigt haben: Ovidiu Andriş, Schlagzeuger, Lehrer und Vorsitzender des Vereins „Trib  Art”, und Vlad Popescu, Geiger und Mitglied des „Furiant”-Quartetts. Die beiden Organisatoren haben sich vorgenommen, die Kammermusik in den Blickpunkt des Publikums zu rücken, wobei sie durch die im Rahmen des Festivals veranstalteten Konzerte das kulturell-künstlerische Leben Temeswars und aus der Region Banat anzuspornen versuchen, im Hinblick auf das Jahr 2021, wenn Temeswar europäische Kulturhauptstadt sein wird. Im Rahmen des Festivals wurden auch Meisterkurse für verschiedene Instrumente (Geige, Viola, Cello, Klarinette und Kammermusik) veranstaltet, woran 35 Musiker aus zehn Ländern der Welt, einschließlich aus Rumänien, teilgenommen haben. Es wurden zwölf Konzerte in Temeswar, Lugosch, Großsanktnikolaus, Busiasch, Hatzfeld und Margina veranstaltet. Zu den eingeladenen Prestige-Musiker zählten der Pianist Thomas Hoppe, der Cellist Valentin Răduţiu, der Klarinettist Tomaz Močilnik, das Streichquartett „Furiant”. „Eufonia”  ist das einzige Festival der Kammermusik aus Westrumänien und hat sich eines großen Erfolgs erfreut. Der Unterstützung für diese Initiative hat sich auch das Demokratische Forum der Deutschen aus dem Banat angeschlossen.

(Übersetzung: Balthasar Waitz)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*