Festival für politisches Theater

Sieben Theaterproduktionen aus Rumänien aufgeführt

Montag, 06. Mai 2019

Kronstadt - Radu Afrims Inszenierung „Über Menschen und Kartoffeln“ (Despre oameni şi cartofi), vom Theater „Andrei Mureşanu“ aus Sfântu Gheorghe und Gianina Cărbunarius „Tipografic Majuscul“ vom Bukarester Theater „Odeon“ sowie Schauspieler wie Marius Manole, Şerban Pavlu, Andrei Finţi oder Cătălina Mustaţă werden kommende Woche in Kronstadt zu sehen sein. Im Rahmen der zweiten Auflage des Festivals für politisches Theater „Scenele Memoriei“, das vom 6. zum 12. Mai im Kulturzentrum „Redoute“ in Kronstadt/Braşov stattfindet, werden sieben Theaterproduktionen aus Rumänien aufgeführt.

Das „Vasile Alecsandri“ Theater aus Jassy/Iaşi ist durch „Piele şi Cer“ (Haut und Himmel), in der Regie von Radu Ghilaş, das Jüdische Staatstheater Bukarest durch „Futur de lux“, in Alexandru Mihăescus Regie vertreten. „Teatrul Mic“ aus Bukarest präsentiert „Regina Maria – Jurnal de Război“ (Königin Maria – Kriegstagebuch), das Theater „Metropolis“ ist durch Lia Bugnars „Melcul“ (Die Schnecke) anwesend. Schauspieler Emil Boroghină vom Theater „Nottara“ aus Bukarest hält einen Vortrag.

Die vorgeführten Stücke greifen Themen und Probleme auf, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen, die zu individueller sowie gemeinsamer Erinnerung einladen, so die Veranstalter vom Kulturzentrum „Redoute“. Mittels des Theaters haben die Zuschauer Zugang zu bestimmten Szenen der Geschichte, zu Dramen oder sogar Unfällen, und erhalten somit ein besseres Verständnis der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, heißt es weiterhin.
Das vollständige Programm sowie weitere Details zum Festival sind auf der Facebook-Seite des Kulturzentrums „Redoute“ zu lesen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*