Feuerbrunst durch Fehlverhalten

Mittwoch, 10. Juni 2015

Arad - Eine Reihe von Pannen haben scheinbar zu einem Großbrand in einer Autowerkstatt am Stadtrand von Arad geführt. Die Flammen erfassten Lagerräume und Wertsachen, sodass ein hoher Sachschaden entstanden ist.
Eine achtlos weggeworfene Zigarette könnte der Auslöser für den Brand gewesen sein, sagte der Sprecher des Arader Katastrophenschutzes, George Pleşca. Auch nach dem Ausbruch des Feuers haben sich die Angestellten der LKW-Werkstatt am Stadtrand von Arad in Richtung Deva nachlässig verhalten. Während längst eine dichte und von weitem sichtbare Rauchwolke über der Werkstatt stand, haben die Angestellten immer noch versucht, mit Handfeuerlöschern den Flammen beizukommen. Die Feuerwehr behautet, erst sehr spät von dem Brand in Kenntnis gesetzt worden zu sein. Außerdem soll der Anrufer nicht auf einen Brand in der Werkstatt hingewiesen haben, sondern gesagt haben, es brenne trockenes Gras neben der Werkstatt. Als die Feuerwehr ankam, hatten die Flammen schon stark auf die Materialien übergegriffen. Durch die Feuerbrunst verbrannten einige Tausend Liter Motoröl und mehrere Autoreifen sowie ein Teil eines Großlasters, dessen Autoreifen durch die Hitze geplatzt sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*