Film, Ausstellung und Werkstätte

Programm im Mai beim Deutschen Kulturzentrum

Freitag, 04. Mai 2018

Temeswar – Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar (DeKuZen) lädt im Mai zu verschiedenen Veranstaltungen für Groß und Klein ein. Eine neue Filmvorführung, eine Ausstellung und eine neue Bastelwerkstatt stehen unter anderen auf dem Programm.

Die deutsche Filmreihe „FilmparaDE“ wird mit der Vorführung „Vor der Morgenröte“ aus dem Jahr 2016 fortgesetzt. Die deutsch-französisch-österreichische Koproduktion wird am Donnerstag, dem 10. Mai, wie üblich in der Teestube der Cărturești-Buchhandlung (in der Mercy-Straße, Nr. 7), um 18.30 Uhr, gezeigt. „Der Film erzählt episodisch aus dem Leben des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig im Exil. Die Geschichte eines Flüchtlings, die Geschichte vom Verlieren der alten und dem Suchen nach einer neuen Heimat“, heißt es in der Beschreibung. Der Film wird in deutscher Sprache mit englischen Untertiteln präsentiert. Der Eintritt ist frei.

Ein neuer Leseklub für Kinder findet am Mittwoch, dem 16. Mai, statt. Zehn Leser werden zwischen 16.30 und 17.30 Uhr in der Bibliothek des Zentrums (in der Liviu-Gabor-Straße, Nr.1) erwartet und dabei durch „Lesen und Spielen die Welt der Bücher erkunden“. Der Eintritt ist wie immer frei. Anmeldungen können bis spätestens am 11. Mai unter r.cojocariu@ccgtm.ro angenommen werden. Leser, die die Karte Cultura Plus besitzen, haben Vorrang.

Am 20. Mai findet zwischen 10 und 12 Uhr im Haus des Französischen Instituts Temeswar (auf dem Loga-Boulevard 46) eine neue Auflage der Veranstaltung „Haus der Zwerge“ statt. Diesmal unter dem Titel „Spaß mit Minnie Maus“ bringt das Deutsche Kulturzentrum die berühmte Minnie Maus als Gast. „Wir kennen uns von unseren Kursen: Minnie Maus lernt fleißig Deutsch bei uns schon seit ein paar Jahren. Und beim ‘Haus der Zwerge’ wird sie uns aufzeigen, dass sie die deutsche Sprache sehr gut beherrscht – aber nicht zuletzt wird sie uns auch zeigen, dass sie spielen, malen und Luftballons modellieren kann!“, sagen die Vertreter des Temeswarer Deutschen Kulturzentrums.

Auch eine neue Bastelwerkstatt steht im Mai auf dem Programm. Am Mittwoch, dem 23. Mai, werden die Kleinen zwischen 16.30 und 17.30 Uhr in der Bibliothek des DeKuZen erwartet, um dabei etwas Lustiges zum 1. Juni, dem internationalen Kindertag, zu basteln. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen können bis spätestens am 18. Mai unter r.cojocariu@ccgtm.ro angenommen werden. Maximale Teilnehmerzahl: 10. Leser, die Cultura Plus besitzen, haben Vorrang.

Der Monat endet beim Temeswarer Deutschen Kulturzentrum mit einer Ausstellung. „Images, Gestures, Memories“ wird am 25. Mai, um 19 Uhr, im Kulturtreff AMBASADA eröffnet. Das Ausstellungsprojekt ist eine Zusammenarbeit des Deutschen Kulturzentrums Temeswar mit dem Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.) und kann bis zum 6. Juni in Temeswar gesehen werden. Die Ausstellung stellt sechs Positionen internationaler Videokunst vor, die mit vielfältigen Ausdrucks- und Herangehensweisen persönliche, gesellschaftliche, politische sowie fiktive Begebenheiten reflektieren und analysieren. Historische Ereignisse werden aus persönlicher Sicht erzählt, die Konditionen zur Formung des kollektiven Gedächtnisses wie die mediale Wirkung von Bildern und der gezielte Einsatz von Erzählstrukturen werden kritisch hinterfragt. Rosa Barba, Filipa César, Alejandro Cesarco, Laura Horelli, Rabih Mroué, Hito Steyerl sind die teilnehmenden Künstler; Kuratoren: Silke Wittig und Marius Babias.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*