Film im Gong-Theater

Von Seminaristen, orthodoxen Pfarrern und korrupten Professoren

Dienstag, 19. September 2017

Hermannstadt – Zur Galaausstrahlung des Films „Un pas în urma serafimilor“ (Ein Schritt hinter den Engeln) laden microFILM und das Hermannstädter Gong-Theater am Sonntag, den 24. September, ab 19 Uhr ein. In Anwesenheit des Regisseurs Daniel Sandu und der Schauspieler Ştefan Iancu und Cristian Bota werden die Gäste die Geschichte des jungen Gabriel verfolgen, welcher das Seminar an einem orthodoxen theologischen Institut besucht. Anfänglich versucht er, sich dem System anzupassen, nur um letztendlich festzustellen, dass das System vollkommen korrupt ist und ihm der Begriff „Mißbrauch“ nicht fremd ist. Es dauert nicht lange und der Verwaltungsrat der Schule stempelt ihn und drei weitere als Problem-Schüler ab. Gemeinsam geraten sie dann in den Kampf zwischen einen unbestechlichen, aber Missbrauch begehenden Pfarrer und einem gewandten und korrupten Professor und lernen, dass die Lüge, der Diebstahl, die Manipulation und der Verrat Eigenschaften sind, welche sie sich aneignen müssen, um an diesem Institut überleben zu können.

Die Premiere des Films erfolgt in den rumänischen Kinos am Freitag, dem 22. September. In Hermannstadt ist das Publikum zur Premiere am 22. September, um 17 Uhr, und zur Sonderausstrahlung um 20 Uhr eingeladen. Dabei bietet das Gong-Theater den Besuchern, die zur Premiere um 17 Uhr mit dem Fahrrad fahren, freien Eintritt im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität. Desgleichen kann der Film kommenden Samstag ab 20 Uhr und anlässlich der Gala-Ausstrahlung am Sonntag gesehen werden.
„Ein Schritt hinter den Engeln“ bringt Schauspieler zusammen wie Ştefan Iancu und Vlad Ivanov, Ali Amir, Alfred Wegeman, Ştefan Mihai und andere. Daniel Sandu führt dabei Regie und das Drehbuch unterzeichnet ebenfalls er.
Die Eintrittskarten im Wert von 10 Lei sind am Eingang des Gong-Theaters erhältlich, am Freitag ist der Eintritt aufgrund der Anfahrt mit dem Fahrrad möglich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*