Film über das erste deutsche Fußballspiel

Mittwoch, 03. Dezember 2014

scn. Temeswar – Zu einer neuen Filmvorführung im Rahmen der deutschen Filmreihe „FilmparaDE“ lädt das Deutsche Kulturzentrum Temeswar morgen um 18.30 Uhr in die Teestube der Cărtureşti-Buchhandlung (Mercy-Str. Nr. 7) ein. Vorgeführt wird der Spielfilm „Der ganz große Traum“ aus dem Jahr 2011, in der Regie von Sebastian Grobler.

Der Film ist eine Anlehnung an die wahre Geschichte des Lehrers und Fußballpioniers Konrad Koch (1846-1911) und erzählt von den Anfängen des Fußballspiels in Deutschland und von einer Schulklasse, die zu einem richtigen Team zusammenwächst, als der neue Lehrer sie mit seinem Fußballfieber ansteckt. Die Geschichte spielt in einer Zeitspanne, in der an Schulen noch „Zucht und Ordnung“ herrschte und Fußball in den Medien als „englische Krankheit“ bezeichnet wurde.

Konrad Koch hat als Sportlehrer erkannt, das sportliche Betätigung unter freiem Himmel für die Entwicklung der Schüler förderlich ist. So führte er 1872 zum bereits bestehenden Turnunterricht so genannte „Schulspiele“ ein. 1874 fand das erste Fußballspiel in Deutschland, auf dem „Kleinen Exerzierplatz“ in Braunschweig statt. Organisiert wurde es von den Turnlehrern Konrad Koch und August Hermann. Der Film wird in deutscher Sprache mit englischen Untertiteln vorgeführt. Die Filmreihe wird vom Deutschen Kulturzentrum Temeswar in Zusammenarbeit mit dem DAAD-Lektorat an der TU Temeswar und der Cărtureşti-Buchhandlung organisiert. Die Filme werden mit Unterstützung des Goethe-Instituts gezeigt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*