Filmpremiere im Freien

Über 15.000 Menschen sehen Erstaufführung von „Jina“

Mittwoch, 02. August 2017

mm. Hermannstadt – Am Samstag hatte der Film „Jina“ von Dumitru Budrala während des Dorffestes von Jina Premiere, und über 15.000 Menschen kamen zur Freiluftaufführung. Das Fest „Sus pe muntele din Jina“ ist ein jährlicher Anlaufpunkt für tausende Rumänen und Jina, auf rund 1000 Metern über dem Meeresspiegel, die höchstgelegene Gemeinde des Landes.

Der Film erzählt die faszinierende Geschichte des Dorfes und seiner Bewohner, ihrer Regeln und Traditionen. Regisseur Dumitru Budrala ist seit seiner Kindheit fasziniert von der Mythologie des Ortes und begann im Laufe der Jahre die Geschichte des Dorfes zu dokumentieren, sprach oft und viel mit dem Dorfältesten und hat über eine lange Zeit Filmaufnahmen gemacht. Es ist ein fragmentarischer Einblick in die Geschichte des Dorfes ganz im Westen des Kreises Hermannstadt/Sibiu und im Norden des Zibinsgebirges/Munţii Cindrel, gelegen auf sieben Hügeln. Eine Geschichte von Menschen, die vor dem Krieg auf die Gipfel der Berge fliehen, von anderen, die in diesem Krieg zu Helden wurden und von bewahrten Traditionen und einer intakten Religion.

Dumitru Budrala ist Filmemacher, Fotograf und Direktor des Astra-Filmfestivals. Im vergangenen Jahr hatte sein Film „Der Weg des Königs – Transalpina“ Premiere. „Ich fühle mich geehrt und bin überwältigt von dem Interesse der Menschen, am passendsten Ort für die Premiere, der Ebene von Jina, ein unkonventioneller Ort, der in letzter Zeit mit Dokumentationen vertraut geworden ist. Das Publikum ist so groß, das der Film mir den Wunsch der Menschen nach sozialen und kulturellen Realitäten und ihren Hintergründen bestätigt. Die Legenden und Traditionen der Protagonisten und Dorfbewohner zu entdecken oder wiederzuentdecken – ich habe in dieser Dokumentation versucht die uralten Geschichten von Jina zu erfassen, einen Ausschnitt aus der Geschichte, von Momenten der Gnade, aber auch von Wendepunkten, die die Bewohner geprägt und inspiriert haben“, so Dumitru Budrala.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*