Filmvorführung in der Universitätsbibliothek

Anschließend Publikumsgespräch mit Schauspieler und Regisseur

Freitag, 03. Februar 2012

Temeswar – Filmabend in der Uni: Der Kurzfilm „The Crossing” wird am kommenden Dienstag, den 7. Februar, um 18 Uhr in der Aula der Temeswarer Universitätsbibliothek „Eugen Todoran“ präsentiert. Anschließend wird ein Publikumsgespräch mit dem Regisseur Cristian Pleş und dem Schauspieler Boris Gaza stattfinden.
 

Der 20 Minuten lange Streifen, in der Regie von Cristian Pleş, wurde bereits an mehreren internationalen Filmfestivals mit Preisen ausgezeichnet: Beim „Los Angeles Cinema Festival of Hollywood“ räumte er die wichtigsten Preise ab, darunter für den besten Schauspieler (Boris Gaza), den besten Regisseur (Cristian Pleş) und den besten Kurzfilm. Der 20 Minuten lange Streifen wurde auch als bester Studentenfilm ausgezeichnet und gewann den Preis für die besten Kostüme sowie für das beste Design. Beim Internationalen „Utah Arts Festival“ wurde „The Crossing“ mit dem höchsten Jurypreis ausgezeichnet. Zugleich gewann der Film noch den „Silver Award“ beim „California Film Awards“.

Der Plot des Films handelt von zwei Soldaten (Boris Gaza und Toma Cuzin) im zweiten Weltkrieg, die sich von ihrer Einheit verlaufen haben. In ihrem Versuch, ihre Truppe wieder zu finden, passieren komische Dinge. Ein Soldat wird krank, Musik ertönt aus seinem tragbaren Sprechfunkgerät, er wird von einer Biene gestochen und bekommt immer wieder blaue Flecken. Sein Zustand verschlechtert sich immer stärker im Laufe der Handlung, bis er am Ende seiner Kräfte ist und ins Koma fällt. Gedreht wurde in der Arader Gemeinde Bârzava, in der Temescher Kleinstadt Buziasch sowie in einem Temeswarer Krankenhaus

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*