Filmvorführungen in den Kronstädter Museen

Dienstag, 25. März 2014

Kronstadt - Im Rahmen der letzten Sitzung des Kronstädter Kreisrats kam der Vorschlag auf, Filmvorführungen in den Kronstädter Museen zu zeigen. Dafür benötigt es eine Summe von rund 150.000 Lei, die im Plenum genehmigt wurde. Das Geld wird aus den Zuweisungen für die Beziehungen zur Presse zur Verfügung gestellt. Erforderlich sind diese Einrichtungen, da die einzelnen Museen über eigene Archiv- und Dokumentarfilme verfügen, die den Besuchern zugänglich gemacht werden sollen. Der Kronstädter Kreis gehört zu den wenigen diesbezüglichen  Gebietsverwaltungen, in denen es noch nicht derartige Ausstattungen in den Museen gibt. In gleicher Sitzung wurde auch die Aufnahme einer wissenschaftlichen Studie genehmigt, die den Traditionen des Bergtourismus im Kreisgebiet nachgehen soll. Diese benötigt eine eingehende Forschung und Dokumentation und soll in diesem und im nächsten Jahr vorgenommen werden. Dafür braucht es etwa 15.000 Euro. Wer mit deren Ausarbeitung beauftragt wird,  wurde noch nicht festgelegt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*