Finanzamt nimmt auch Kreditkarte an

Sonntag, 17. Juli 2016

rt. Temeswar - Bürger aus Westrumänien können künftig ihre Steuern mit der Kreditkarte bezahlen. Das neue System tritt am 18. Juli in Kraft. Auch Bußgelder, Abfindungsbeträge sowie 60 weitere Geldleistungen können ab Mitte des Monats mittels Kreditkarte an den Schaltern bezahlt bzw. abgewickelt werden. Damit ist das Temescher Finanzamt das erste in Rumänien, das eine elektronische Zahlungsmethode einführt.  Bisher war nur Barzahlung möglich, was in vielen Fällen zu wesentlichen Umständen führte.

Mit dem Inkrafttreten der Verordnung 943/2016 dürfen Finanzämter auch Kreditkartenzahlung akzeptieren. Bisher wurden allerdings nur zwei Kreise mit den erforderlichen Geräten ausgestattet: die Kreise Galatz und Temesch.  Sie seien, so Finanzministerin Anca Dragu, am besten bei der Implementierung fortgeschritten. Voraussichtlich in den nächsten Monaten sollen auch andere Kreise des Landes Kartenleser erhalten. Bürger können an den Schaltern mit Visa und Mastercard zahlen. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*