Finanzbeamte legen spontan Arbeit nieder

Dienstag, 16. Mai 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Aus Protest gegen die Neuberechnung ihrer Gehälter haben am Montagmorgen etwa 20.000 Angestellte der Finanzämter spontan ihre Arbeit niedergelegt. Der Nationale Bund der Finanzgewerkschaften (FNSF) fürchtet Gehaltseinbußen für die Staatsangestellten im Finanzsektor – durch den Gesetzentwurf zur einheitlichen Entlohnung fielen diese im Gehaltsraster auf eine niedrigere Stufe zurück, so der Gewerkschaftsbund in einer Pressemitteilung. Der Streik soll auf unbestimmte Zeit andauern.

Kommentare zu diesem Artikel

Jens, 16.05 2017, 14:44
...merkt das jemand, wenn die nicht arbeiten?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*