Finanzierungsvertrag mit der EIB unterzeichnet

Mittwoch, 20. Juli 2016

Bukarest - Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat mit Rumänien einen  Finanzierungsvertrag über 360 Millionen Euro unterzeichnet. Die Kredite sollen für staatliche Kofinanzierung von Investitionen im Rahmen des EU-Mittel-Programms für den Zeitraum 2014-2020 verwendet werden. Es handelt sich unter anderem um Investitionen in den Bereichen Energie, Umweltverbesserung, Forschung und Entwicklung, Informations- und Kommunikationstechnologien, Arbeitsmarkt und Erziehung. Die EIB hat bislang insgesamt Investitionen in Höhe von rund 11,4 Milliarden Euro in Rumänien finanziert, darunter Projekte wie die Reifenfabrik Pirelli in Slatina, die Bukarester U-Bahn sowie Wärmedämmungsprogramme Bukarester Wohnblocks.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*