Finanzkommission in Hermannstadt

Die Minderheitenvertreter im DRI statteten der deutschen Minderheit einen Besuch ab

Dienstag, 16. Dezember 2014

Paul-Jürgen Porr begrüßte die Minderheitenvertreter im Spiegelsaal des Forumshauses.
Foto: Vlad Popa

Hermannstadt - Auf Einladung des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien hält sich die Finanzkommission des Departments für Interethnische Beziehungen vom 15. zum 18. Dezember in und um Hermannstadt auf. Nach der Ankunft der Minderheitenvertreter am Montagabend folgte am Dienstagmorgen die Sitzung der Finanzkommission im Spiegelsaal des Forumshauses in der Sporergasse/General Magheru. Dr. Paul-Jürgen Porr, der Vorsitzende des Landesforums, hieß die Teilnehmer willkommen und wünschte ihnen erfolgreiche Besprechungen. Ziel der Sitzung war es, die aktuellen Themen der Finanzkommission zu besprechen sowie den Vertretern der anderen Minderheiten die Gelegenheit zu geben, die siebenbürgisch-sächsische Minderheit vor Ort sowie deren Tätigkeit besser kennenzulernen. Weitere Programmpunkte während des Aufenthaltes der Minderheitenvertreter waren Besuche bei der Zisterzienserabtei in Kerz/Cârţa, der Kirchenburg in Heltau/Cisnădie sowie der Sommerresidenz des Barons Samuel von Brukenthal in Freck/Avrig, wo die Teilnehmer mit Arnold Klingeis, dem Frecker Bürgermeister, ins Gespräch kamen und einem Auftritt der Volkstanzgruppe des Hermannstädter Jugendforums beiwohnten. Desgleichen besuchte die Kommission die Kirchenburg in Birthälm/Biertan und den historischen Stadtkern von Schäßburg.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*