Finanzressort stellt höhere Abgaben ab 2015 in Aussicht

Premier lässt neue Steuerpläne vorerst von Webseite entfernen

Dienstag, 15. Juli 2014

Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Die Aussicht auf teils empfindlich  höhere Abgaben ab 2015 hat am Wochenende für erheblichen Medienwirbel gesorgt; Analysten führten die Pläne der Regierung über eine Anhebung der bestehenden und Einführung neuer Steuern hauptsächlich auf die beschlossene Senkung der Sozialabgaben auf Arbeitgeberseite zum 1. Oktober zurück.

Am Freitag hatte das Finanzministerium nämlich mit neuen Änderungen des Steuergesetzes überrascht: So etwa soll den Lokalbehörden ab 2015 die Möglichkeit eingeräumt werden, kommunale Abgaben jährlich um bis zu 50 Prozent anzuheben. Weiters sieht das Steuerprojekt die Einführung einer neuen Abgabe auf alle Immobilien, die nicht zu Wohnzwecken genutzt werden, sowie die deutliche Anhebung der Kfz-Steuer für alle Nutzfahrzeuge, zulassungspflichtigen Zweiräder und Pkw mit bis zu 1600 Kubikzentimeter Hubraum vor.

Nach dem offenbar unerwartet hohen Wirbel um die neuen Steuerpläne seiner Regierung ließ Premier Victor Ponta das  Gesetzesprojekt am Sonntag von der Webseite des Finanzministeriums entfernen – man wolle erst eine öffentliche Debatte hierzu führen, verlautete das Ressort. Der Premier gab indes bekannt, sich  mit Staatschef Băsescu über die geplante Senkung der Sozialabgaben austauschen zu wollen.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 15.07 2014, 09:55
Ich muß schon sagen,das die"SOZIALdemokraten" mich nicht enttäuschen.Sie planen genau das,was vorauszusehen war-verkehrte Robin Hood-Politik.KEIN Parlamentarier merkt es und die manipulierte Mehrheit der Bevölkerung läßt es sich gefallen-man kann über soviel Dummheit nur entsetzt sein!
Alexander, 15.07 2014, 09:38
Der ineffektive Moloch braucht schließlich Futter. Und die Firmen von Verwandten und Freunden müssen schließlich entlastet werden.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*