Finanzwerte können sich bei Kurskorrektur des Marktes behaupten

Ein Rückblick auf den Handel an der Bukarester Wertpapierbörse

Dienstag, 28. Juli 2015

Die vorvergangene Woche war eine sehr gute Handelswoche für die Bukarester Wertpapierbörse. In der vergangenen Woche hingegen erlebte die Börse umsatzmäßig einen ziemlichen Rückschlag, es wurde um fast 49 Prozent weniger mit Aktien umgesetzt. Die 32,5 Millionen Euro Gesamtumsatz teilten sich vor allem der Fonds Proprietatea (FP, 0,82 Lei, ISIN ROFPTAACNOR5) mit einem Anteil von 33,8 Prozent, die Banca Transilvania (TLV, 2,36 Lei, ISIN ROTLVAACNOR1) mit 18,7 Prozent und der Mineralölkonzern OMV Petrom (SNP, 0,39 Lei, ISIN ROSNPPACNOR9) mit 11,5 Prozent Umsatzanteil.

Mehr Wochengewinner als -verlierer

Zwanzig Emittenten verzeichneten in der vergangenen Woche Kursverluste. Die höchsten Rückgänge der Aktienkurse registrierten dabei das Bauunternehmen Transilvania Construcţii (COTR, 32,63 Lei, ISIN ROCOTRACNOR9) mit einem Minus von 11,8 Prozent. Der Elektromotorenhersteller Electroputere Craiova (EPT, 0,035 Lei, ISIN ROELPUACNOR3) verbuchte ein Wochenminus von 5,4 Prozent. Am anderen Ende der Skala stehen zwei Flugzeugunternehmen: IAR Braşov (IARV, 8,34 Lei, ISIN ROIARVACNOR1) mit plus 34,52 Prozent und Aerostar Bacău (ARS, 2,851 Lei, ISIN ROAEROACNOR5) mit einem Wochenzuwachs von 18,8 Prozent, sowie der Kunststoffverarbeiter Teraplast (TRP, 0,394 Lei, ISIN ROTRPLACNOR7) mit einem Plus von 16,2 Prozent. Insgesamt 41 Aktien verzeichneten Kurszuwächse in der vergangenen Woche, also mehr als doppelt so viele, wie Verlustaktien.

Indizes schließen  mehrheitlich im Minus

Dennoch gab es für die meisten Indizes Wochenverluste. Den höchsten Verlust wies der Energiewerte-Index BET-NG auf mit minus 1,26 Prozent. Das verdrängte den Index auf wieder unterhalb der 700-Punkte-Marke, der Index schloss die Woche auf einem Stand von 698,53 Punkten. Das Verhältnis der Verlust- und Gewinneraktien liegt bei sieben zu fünf, doch wichtiger ist, welcher Emittent die Woche im Minus und welcher sie mit Kursgewinnen abgeschlossen hat. Denn es waren die Schwergewichte OMV Petrom, Nuclearelectrica (SNN, 7,445 Lei, ISIN ROSNNEACNOR8), Transgaz (TGN, 273 Lei, ISIN ROTGNTACNOR8), Transelectrica (TEL, 26,98 Lei, ISIN ROTSELACNOR9) und Romgaz (SNG, 33,88 Lei, ISIN ROSNGNACNOR3), die über die Woche Kursverluste anhäuften. Sie zogen den Index nach unten nach.
Dafür konnte der Wochenverlust der Investmentgesellschaft SIF Moldova (SIF2, 0,8375 Lei, ISIN ROSIFBACNOR0) von 1,7 Prozent dem Finanzwerte-Index BET-FI nichts anhaben. Der Index schloss als einziger mit einem Wochengewinn (plus 0,6 Prozent) und zwar dank der übrigen SIF-Gesellschaften sowie der FP-Aktien, die über die Woche zwar nur 0,3 Prozent zulegten, dafür aber erfolgreich die 0,8-Lei-Grenze verteidigten. Der Markt-Index BET schloss die Handelswoche mit einem leichten Verlust von 0,7 Prozent, blieb jedoch über 7500 Punkten.

Rasdaq

Anders als in den Wochen zuvor stützten zwei Sonderdeals den Umsatz an der Sekundärbörse Rasdaq. Am vergangenen Mittwoch war es ein Verkaufsorder über 27,2 Prozent am Spirituosenherstellers Vinăria SA Sibiu (VISI, 2,5 Lei, ISIN ROVISIACNOR2), der 91,5 Prozent des Tagesumsatzes von umgerechnet knapp 116.000 Euro ausmachte. Am Tag darauf wechselten 29,2 Prozent am Möbelhersteller Mobila SA Rădăuţi den Besitzer in einem weiteren Sonderdeal, der 96,5 Prozent des Tagesumsatzes ausmachte. Am Donnerstag wurden 0,44 Millionen Euro mit Aktien am Rasdaq-Markt umgesetzt. Der gesamte Wochenumsatz betrug 0,62 Millionen Euro, der Index verlor auf Wochensicht 0,8 Prozent.

Devisen

Euro und US-Dollar entwickelten sich unterschiedlich voneinander zum rumänischen Leu in der vergangenen Woche. Die europäische Gemeinschaftswährung machte im Laufe der Woche eine Seitwärtsbewegung  lag am Montag fast gleichauf zum vorvergangenen Montag. Über die Woche legte der Euro nur 0,09 Prozent zu und wurde am Montag mit 4,4226 Lei bewertet. Der US-Dollar kostete am selben Tag 4,0395 Lei und damit 0,46 Prozent weniger als noch vor einer Woche.

Anregungen, Fragen, Kritik? Schreiben Sie dem Autor: kleininger@adz.ro

Die hier dargestellten Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie stellen keine Rechts- oder Anlageberatung dar. Keine der hier enthaltenen Informationen begründet in keinem Land und gegenüber keiner Person eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Der Autor haftet nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von der Benutzung der hier dargestellten Mitteilungen entstehen können. Alle Werte entstammen der letzten vor Redaktionsschluss abgeschlossenen Handelssitzung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*