Firea: Die Hauptstadt büßt 25 Prozent des Budgets ein

Oberbürgermeisterin: Offener Brief an Bukarester

Dienstag, 05. Februar 2019

Bukarests Oberbürgermeisterin Gabriela Firea Pandele
Archivfoto: Agerpres

Bukarest (ADZ) - Oberbürgermeisterin Gabriela Firea Pandele (PSD) hat die Hauptstadteinwohner am Wochenende in einem offenen Brief wissen lassen, dass der Haushaltsentwurf 2019 für Bukarest ein „um 25 Prozent bzw. um 180 Millionen Euro gekürztes Budget vorsieht“. Sie könne aus dem unter der Federführung des PSD-Chefs erarbeiteten Haushaltsentwurf nur schlussfolgern, dass „Liviu Dragnea die Bukarester“ und „alle Großstadt-Einwohner hasst“, schrieb Firea.

Ihrem vorbestraften Parteichef warf die 46-Jährige vor, in der Hauptstadt „Chaos hervorrufen“ zu wollen und gegen sie einen „Rachefeldzug“ losgetreten zu haben – so etwa stachele er die Bezirksbürgermeister gegen sie auf. In einem TV-Gespräch verlautete Firea zudem, den Haushalt 2019 sowohl beim Verfassungsgericht als auch vor einem Verwaltungsgericht anfechten zu wollen, sollte der aktuelle Entwurf unverändert verabschiedet werden.

Dragnea bezichtigte Firea daraufhin der Lüge: Der Hauptstadt-Etat sei „nicht gekürzt, sondern erhöht“ worden, bloß würden „die Bezirksbürgermeister eben mehr und die Stadtverwaltung weniger“ erhalten. Es sei an der Zeit, dass das Geld „nicht mehr für Unfug“ verplempert werde, so Dragnea.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*