Firea: Osterpläne für Bukarest ausgeweitet

Mittwoch, 15. März 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Zuerst hatte die Oberbürgermeisterin von Bukarest, Gabriela Firea, mitgeteilt, dass über die Osterfeiertage (Ostersonntag: 16. April) die Calea Victoriei in eine Fußgängerzone verwandelt und festlich beleuchtet wird. Dieses Vorhaben wurde jetzt ausgeweitet, sodass Lichtergirlanden (1300 Glühbirnen) auch in anderen zentralen Stadtteilen (Altstadt um Lipscani, Universitätsplatz mit den anschließenden Boulevards) angebracht werden. Das kostet umgerechnet 176.300 Euro, über die das Oberbürgermeisteramt aus Ersparnissen verfügt. Auf die Piaţa Constituţiei, wo Kulturprogramme stattfinden, kommen die traditionellen Holzhäuschen mit ihrem Angebot an Speisen und Handwerkserzeugnissen.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 17.03 2017, 14:56
Gegen die Pläne der steuerfinanzierten Eigenwerbung der Dame gibt es in Bukarest schon substantielle Widerstände mit Unterschriftenlisten mit dem Ziel die TSD EUR 176 gemeinnützigen Zwecken zu kommen zu lassen. Soviel zur "Volksverbundenheit" der PSD und zum "S" im Namen dieser Gruppe.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*