Firea und PSD-Vize legen mit Regierungskritik nach

Grindeanu erhält Maulkorb von Dragnea

Donnerstag, 08. Juni 2017

Bukarest (ADZ) - Die Bukarester Oberbürgermeisterin Gabriela Vrânceanu Firea Pandele und PSD-Vize Claudiu Manda haben am Dienstag erneut Kritik am Kabinett Grindeanu geübt. Sie sehe keinen Grund, die „schlechten Beziehungen zwischen uns Kommunalpolitikern und der Regierung zu vertuschen“. Es gebe eben „einige Regierungsvertreter“, die noch nicht verstanden hätten, dass „die Rumänen mit Respekt behandelt werden müssen“, so Firea. Die einflussreiche PSD-Politikerin fügte hinzu, dass letztlich „nicht die Exekutive, sondern die Partei“ von den Wählern zur Verantwortung gezogen werde.  PSD-Vize Manda sagte den Medien seinerseits, dass seine Partei „rein technisch“ dem Premierminister durchaus die politische Unterstützung entziehen könne, sollte die zurzeit laufende „Evaluierung der Regierungstätigkeit“ schlecht ausfallen. Parteichef Liviu Dragnea bestritt indes am Abend in einem TV-Gespräch, es auf den Abgang des Regierungschefs abgesehen zu haben. Nichtsdestotrotz verpasste der PSD-Chef Grindeanu einen Maulkorb: Dieser möge sich „in Zurückhaltung üben“ in puncto politischen Aussagen und sich lieber der Umsetzung des Regierungsprogramms widmen, so Dragnea.

Kommentare zu diesem Artikel

Michael, 08.06 2017, 09:09
Immer wieder dasselbe: Dragnea kann sich nicht damit abfinden, selbst Ministerpräsident zu sein. So muß er selbstverständlich permanent gegen den amtierenden MP schießen, um zu zeigen. wer der Herr im Haus ist. Seine Ambitionen hat er bereits bei Regierungsbeginn insoweit klar gemacht, daß er betonte, Grindeanu sei nur vorübergehend MP. Als soll er vor den Medien nicht lügen. Dieser Dragnea ist und bleibt ein Desaster für die rumänische Politik.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*