Flaggschiff der Küstenwache im Mittelmeer

Montag, 28. Dezember 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Flaggschiff der rumänischen Küstenwache „Ştefan cel Mare“ ist Sonntag aus dem Hafen Konstanza zu einer weiteren Kontroll- und Rettungsmission im Mittelmeer ausgelaufen.

Die Besatzung des mit neuester Technik ausgestatteten Schiffs, das bereits auf erfolgreiche Missionen zurückblickt, besteht aus 21 Grenzpolizisten. Es handelt sich um eine neue Etappe des europäischen TRITON-Plans, der von der Agentur FRONTEX an den Seegrenzen von Italien und Griechenland durchgeführt wird.

Der Einsatz des rumänischen Schiffs, dessen Kosten von FRONTEX gedeckt werden, dauert drei Monate. Es geht um die Eindämmung der illegalen Migration, aber auch um die Rettung von Migranten in Seenot.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*