Flughafen wurde übergangen

Freitag, 06. November 2015

Kronstadt – Die Nachhaltigkeitsstudie für Urbane Mobilität (SMUP) in Kronstadt/Braşov berücksichtigt nicht das Bauprojekt des Kronstädter Flughafens bei Weidenbach/Ghimbav. Forums-Stadtrat Christian Macedonschi teilte in einer Pressemitteilung nach der Vorstellung der Studie mit, er habe das „mit großer Überraschung“ feststellen müssen. Die einzige Erklärung dafür sei, dass der Firma, die die Ausarbeitung der Strategie gewinnen konnte (WSP Parsons Brinkerhoff) nicht alle Daten und Informationen seitens der zuständigen Behörden zur Verfügung gestellt wurden. Da es sich um ein Projekt der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) handle, sei so etwas, laut Macedonschi, „unzulässig“. Der Forumsvertreter im Stadtrat ruft in diesem Zusammenhang auf, auf kleinlichen politischen Ehrgeiz im Interesse der europäischen Entwicklung Kronstadts zu verzichten. Macedonschi unterstellt dabei, dass es „Stimmen und Interessen“ gäbe, die unter keinen Umständen einen Kronstädter Flughafen wünschen. Er nennt in dieser Pressemitteilung vier wichtige Themen, die im SMUP berücksichtigt werden müssen: eine Express-Straße von und zum Flughafen begleitet von einer öffentlichen Verkehrslinie; eine günstige Variante für Verkehrsmobilität in der Inneren Stadt mit Verkehrsdrosselung in der Klostergasse, aber ohne die vorgeschlagene Graft-Verkehrspassage; sichere Radfahrpisten in der Stadt mit Anbindung an die Stadtumgebung; eine Untergrund-Passage statt der Eisenbahnschienen im Bartholomä-Viertel, die die Entwicklung im Norden der Stadt behindern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*