Flughafenleitung mit positiver Jahresbilanz

2017: Steigende Passagierzahlen angestrebt

Donnerstag, 05. Januar 2017

Laut Geschäftsbericht des Temeswarer Flughafens ist die Zahl der Passagiere im Vergleich zu 2015 um 25 Prozent gestiegen.
Foto: Zoltán Pázmány

Der Internationale Flughafen „Traian Vuia“ in Temeswar schließt das Jahr 2016 mit einer positiven Bilanz ab. Neue in- und ausländische Reiseziele, neue Fluggesellschaften, die den Betrieb am Traian-Vuia-Flughafen aufgenommen haben, die Zunahme der Passagierzahlen und des hier abgefertigten Frachtvolumens trugen zum Wachstum bei. Investitionen zum Ausbau des Airports wurden für die kommenden zwei Jahre auf einer Pressekonferenz angekündigt.

„2016 war ein exzellentes Jahr für den Internationalen Flughafen Temeswar. Wir konnten zwei neue Airlines gewinnen, die Flüge in Rumänien und ins Ausland abfertigen und die verstärkt die bereits bestehenden Destinationen bedienen. Ein wichtiger Logistikdienstleister – internationaler Marktführer in diesem Bereich – hat hier ein neues Logistikzentrum in Betrieb genommen. Wir haben sechs neue Reiseziele eingeführt, sodass aktuell 22 Destinationen von Temeswar aus direkt angeflogen werden können“, sagte Daniel Idolu, der Generaldirektor des Internationalen Flughafens Temeswar. Im Sommer waren weitere sechs Reiseziele über Charterflüge von Temeswar aus erreichbar. „Wir haben unsere Ziele übertroffen. Wir haben den Passagierrekord von über einer Million Fluggäste aufgestellt, wir haben den Airport ausgebaut und wollen das auch künftig tun. Wir erwarten bis 2018 die Verdoppelung des Flugverkehrs und wollen die Zwei-Millionen-Passagiere-Grenze übertreffen. Unser Flughafen entwickelt sich in einem raschen Rhythmus“, fügte Flughafenleiter Daniel Idolu hinzu.

1,15 Millionen Passagiere haben im Jahr 2016 den Flughafen Temeswar genutzt. Das stellt ein Wachstum von 25 Prozent im Vergleich zu 2015 dar. Auch die Zahl der Flüge ist im Vergleich zu 2015 um 22 Prozent gewachsen – über 11.600 Flüge wurden am Flughafen Temeswar abgefertigt. Die bevorzugten Reiseziele vom Temeswarer Flughafen aus waren im Jahr 2016 die Hauptstadt Bukarest, München, London und Mailand-Bergamo.

Was den Frachtverkehr angeht, so wurde auch in diesem Sektor eine Steigerung von 48 Prozent gemeldet. Ungefähr 4000 Tonnen Ware konnten 2016 am Temeswarer Flughafen abgefertigt werden. Dieses Wachstum ist unter anderem der Inbetriebnahme des neuen DHL-Logistikzentrums am Traian-Vuia-Flughafen zu verdanken. Das neue DHL-Terminal erstreckt sich über 2000 Quadratmeter und besitzt 16 Ladetore. Gleichzeitig hat auch die Warentransportgesellschaft TNT ihr Geschäft ausgebaut – sie benutzt täglich eine Boeing 737-Maschine für die Frachtbeförderung.

Die Prognose für 2017 sieht gut aus: Die Flughafenleitung erwartet ein Wachstum der Passagierzahl um 48 Prozent im Vergleich zu 2016, wobei voraussichtlich ungefähr 1,7 Millionen Fluggäste befördert werden. Ein weiteres, etwa 11-prozentiges Wachstum der Passagierzahl wird für 2018 vorhergesagt.

Verschiedene Investitionen zum Ausbau des Flughafens wurden angekündigt. So soll ein Ankunftsterminal für externe Flüge bis zum 31. März 2018 errichtet werden, die Fassade des Flughafengebäudes bis Ende 2017 erneuert und ein Abflugterminal für interne Flüge bis Ende 2018 fertiggestellt werden. Der Bau des Ankunftsterminals für Auslandsflüge wird 2017 starten. Es handelt sich um eine Investition in Höhe von 2 Millionen Euro, die den Ausbau des Airports um 3000 Quadratmeter vorsieht. Der Flughafen wird zu Jahresbeginn der erste Airport in Rumänien, der eine Zertifizierung der Europäischen Agentur für Flugsicherheit besitzt.

Im kommenden Jahr sollen weitere Reiseziele eingeführt werden. Eine erste bereits angekündigte Destination ist die rumänische Hafenstadt Konstanza/Constanţa am Schwarzen Meer.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*