Fluglotsen drohen mit unbefristetem Streik

Donnerstag, 20. August 2015

Bukarest (ADZ) - Die Fluglotsen von ROMATSA drohen mit unbefristetem Streik, weil der Direktor Aurel Stanciu keine der schriftlichen Vereinbarungen mit dem Transportministerium eingehalten hat. Die Fluglotsen waren am 15. Juli bereits in Warnstreik. Nach Verhandlungen mit dem Verkehrsminister Iulian Matache und der Leitung von ROMATSA hatten sie von weiteren Aktionen abgesehen. Sie forderten u. a. die Rente mit 55 und den Abschluss eines kollektiven Arbeitsvertrags. Die Gewerkschaft werde das Datum des Streiks festlegen, sagte Gewerkschaftsführer Gabriel Tudorache. Außerdem wurden das Transportministerium und die Anti-Korruptionsbehörde DNA über die Inkompatibilität der Funktionen des ROMATSA-Chefs Aurel und mehrerer Mitglieder  des Verwaltungsrats informiert.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 21.08 2015, 16:24
Die Rente mit 55 können die sich in die Haare schmieren; angesichts der miserablen Demographie sowieso ! Der Trend geht eher zu lebenslanger Beschäftigung , Stichwort : Altersgerechtes Arbeiten !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*