Fluglotsen kündigen den Generalstreik an

Dienstag, 25. August 2015

Bukarest (ADZ) - Rumäniens Fluglotsen wollen zum 1. September, um 11 Uhr, in Generalstreik treten – und zwar in einen unbefristeten. Sollten die 14 Forderungen der Gewerkschaftler, darunter bessere Arbeitsbedingungen, Lohnanhebungen, eine Senkung des Rentenalters für Fluglotsen und die sofortige Freistellung der Leitung der Flugverkehrsbehörde ROMATSA bis dahin nicht erfüllt werden, so werde ab dem 1. September nur noch ein Drittel des täglichen Flugverkehrs gesichert. Das Transportministerium sei davon bereits schriftlich in Kenntnis gesetzt worden, teilte der Chef der Gewerkschaft für Flugsicherung, Gabriel Tudorache, am Montag mit. Die ROMATSA-Leitung verlautete daraufhin, gegen den angekündigten Generalstreik gerichtlich vorgehen zu wollen.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 27.08 2015, 03:15
Rumänien wird sehr intensiv von Flugverkehr zwischen Europa und Arabischer Golf sowie Südasien genutzt; umso mehr, seit dem der Luftraum über der Ukraine gemieden wird und man auch nicht gerne über denn Nachfolgestaaten Jugoslawiens inkl. Griechenland fliegt: Dies bringt enorme Einnahmen aus der Gewährung von Überflugrechten und es ist sehr verständlich daß hiervon die Lotsen partizipieren wollen.
Aydin, 26.08 2015, 20:17
Tja ... ROMATSA sollte halt nicht arrogant agieren und Konsens versuchen zu finden stattdessen machen sie nichts.... Streikrecht ist nichts ungesetzliches in Rumänien und der EU.
Nonsens statt Konsens.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*