Fluglotsen verhandeln weiter am Dienstag

Samstag, 18. Juli 2015

Bukarest (ADZ) - Nach dem Warnstreik von Mittwoch wollen sich die Fluglotsen mit Vertretern von ROMATSA wieder an den Verhandlungstisch setzen. Aufgerufen zu diesen Verhandlungen hat das Transportministerium. Die Fluglotsen beanstanden, dass sie wegen gescheiterter Verhandlungen keinen kollektiven Arbeitsvertrag haben. Zudem stellen sie 14 Forderungen, darunter die Rente mit 55 Jahren. Transportminister Iulian Matache, der sich am Mittwoch mit Vertretern der Lotsen-Gewerkschaft und von ROMATSA traf, stellte gemeinsame Standpunkte bei verschiedenen Forderungen fest.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 20.07 2015, 13:42
Fluglotsen gibt es so was überhaupt in Rumänien???

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*