Fluglotsenstreik sorgt für Behinderungen

Mittwoch, 31. Mai 2017

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Die in der Gewerkschaft der Flugverkehrsdienste (ATSR) zusammengeschlossenen Fluglotsen haben am Dienstagmorgen landesweit mit einem unbefristeten Streik begonnen, um ihren Lohnforderungen Nachdruck zu verleihen. Sie richten sich an die staatliche Rumänische Behörde zur Verwaltung des Luftverkehrs (ROMATSA), die ihre Finanzmittel von jenen Luftfahrtunternehmen erhält, deren Flugzeuge den rumänischen Luftraum durchqueren. Landesweit wurde zunächst nur ein Drittel aller Flüge planmäßig abgewickelt. Dienstagmittag verkündete Verkehrsminister Răzvan Cuc (PSD), dass sein Ministerium mit der ATSR zu einer Übereinkunft gekommen sei – der Streik wurde anschließend aufgehoben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*