Flugzeug für Präsidenten und Premier

Freitag, 20. September 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Regierung hat durch eine Dringlichkeitsverordnung bestimmt, dass 13,3 Millionen Lei bereitgestellt werden, die für den Beginn des Verfahrens zum Ankauf eines Staatsflugzeugs mit 12 Plätzen vorgesehen sind. Die gesamte Summe für den Ankauf ist im Budget des Verteidigungsministeriums enthalten, wobei man ursprünglich laut Aussagen des Premiers Ponta von einem Kaufpreis von 10 Millionen Euro ausgegangen ist. Der Text der Verordnung, der in den Verteidigungsausschuss des Senats gelangt ist, sieht jedoch eine Höchstgrenze von 56 Millionen Euro vor. Der Vorsitzende des Ausschusses, Traian Igaş, zeigte sich über den überraschend hohen Preis nicht begeistert und es wird nach weiteren Lösungen gesucht.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 20.09 2013, 17:29
Für was benötigen Basescu und sein jeweiliger Premier ein eigenes Flugzeug ??
Alle TAROM-Maschinen haben eine Businesscclass welche sich auch zu einer absoluten first class mit den hübschesten (!) Stewardessen Osteuropas umwandeln lässt .
Ausserdem : Der Mensch edelt den Raum !!
Ein eigenens kleines Fluggerät ist Geldverschwendung; Die Einsparung sollte lieber in die Modernisierung der Operationssääle in den Krankenhäusern investiert werden. Dann muss auch Basescu nicht wegen jedem Schnupfens nach Wien fliegen.!!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*