Flugzeugunglück: Anklage wegen Totschlags erhoben

Samstag, 15. Februar 2014

Bukarest (ADZ) - Die sich nach dem Flugzeugunglück vom 20. Januar eingeschaltete Generalstaatsanwaltschaft des Landes hat am Donnerstag Anklage gegen unbekannt wegen Totschlags, Körperverletzung sowie Vernachlässigung der Dienstpflichten erhoben. In den kommenden Wochen sollen nun sämtliche an der missglückten Rettungsaktion in den Westkarpaten beteiligten Lokal- und Zentralbehörden, Einsatzkräfte, Dörfler und sonstige Beteiligte verhört werden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. Der Flugzeugabsturz und das stundenlange Ortungsdrama hatten bekanntlich den Tod zweier Insassen des Kleinflugzeugs zur Folge, nachdem zunächst alle sieben den Absturz überlebt hatten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*