Folklore-Festival im Banat

Mittwoch, 14. März 2018

Foto: Dietlinde Huhn

Großsanktnikolaus - Die Tanzgruppe des Deutschen Forums aus Großsanktnikolaus/Sânnicolau Mare hat bei der am Wochenende stattgefundenen Kulturveranstaltung im Rahmen des Festivals „Lada cu zestre“ als einzige die deutsche Minderheit aus dem Banat vertreten. Eine Veranstaltung der zwölften Auflage des Banater Folklore-Festivals „Lada cu zestre“ fand am Samstag im Kulturhaus aus Großsanktnikolaus statt. In Großsanktnikolaus traten verschiedene Ensembles und Musiker auf, darunter „Izvor“ aus Sarafol/Saravale, die serbische Gruppe „Plavi-Delia“ aus Großsanktpeter/Sânpetru Mare, „Junii Biledului“, „Pesăcana“, das serbische Ensemble „Sveti Nikola“ aus Warjasch, „Mlădițe Cenăzene“, „Izvorașul“ aus Kleinbetschkerek/Becicherecul Mic, die Solisten Laura Cioar˛, Rareș Mirodone sowie der Chor „Muguri de tezaur“ aus Perjamosch, das Ensemble „Florile Șandrei“ und nicht zuletzt mehrere Ensembles aus Großsanktnikolaus auf, darunter auch „Buntes Sträußchen“ unter der Leitung des Tanzlehrers Hansi Müller. Die deutsche Tanzgruppe aus Großsanktnikolaus bot banatschwäbische Tänze dar. Vorgeführt wurden rumänische, ungarische und serbische Tänze. Zum Verkosten standen Speisen zur Wahl, die für die verschiedenen im Banat lebenden Ethnien spezifisch sind.

Das Folklore-Festival „Lada cu zestre“ wird jährlich vom Zentrum für Kultur und Kunst des Kreises Temesch organisiert. Im Rahmen des Festivals, das heuer mehrere Veranstaltungen in der Zeitspanne 3. März – 17. Juni umfasst, treten über 1500 Volksmusikinterpreten und Tanzgruppen auf. Das Festival ist in verschiedene Sektionen gegliedert: Choreografie, Musik, Ausstellungen, Sammlungen, Gedicht in Mundart und traditionelle Gastronomie.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*