Ford fährt B-Max-Produktion zurück

Samstag, 24. November 2012

Foto: Mediafax

Bukarest (ADZ) - Der Autobauer Ford wird aufgrund der schwierigen Lage am Automarkt in Europa die Produktion des B-Max-Modells von derzeit 500 Einheiten täglich auf 250 herunterfahren, meldet die Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“. Das Auto wird künftig nur noch in einer Schicht produziert, während die Produktion des ebenfalls in Craiova hergestellten EcoBoost Motors künftig in zwei Schichten anstatt einer weiterlaufen wird.

Nachdem im Sommer noch für dieses Jahr mit einer Produktion von 60.000 Autos gerechnet wurde, liegt die Prognose nun bei nur noch 30.000 Einheiten. Allerdings ist damit zu rechnen, dass die Produktion des außer in Craiova auch in Köln in Deutschland hergestellten EcoBoost-Motors die Erwartungen übersteigt – diesen zufolge sollen 2012 in Craiova 30.000 und 2013 150.000 Motoren hergestellt werden. Der spritsparende 1,0 Liter Motor kommt außer im B-Max auch bei den beliebten Focus und Fiesta Modellen zum Einsatz.

Den Ford-Vertretern in Rumänien zufolge wird es keine Stellenstreichungen im Werk in Craiova geben. Allerdings wurden in der Zuliefererkette schon Kündigungen gemeldet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*