Ford Fiesta ab 2017 auch in Craiova hergestellt

Teilweise Übernahme der Produktion aus Köln

Mittwoch, 19. Februar 2014

Archivfoto: Mediafax

Craiova (ADZ) - Laut einer Information der Bild-Zeitung, die Montagabend von allen wichtigen rumänischen Medien übernommen wurde, soll das Erfolgsmodell von Ford, der Fiesta, ab 2017 teilweise von Köln nach Rumänien in Fertigung gehen. Der Grund: die viel geringeren Lohnkosten und die günstigeren Energiepreise in Rumänien. Am Standort Köln soll die Nachtschicht gestrichen werden, wodurch etwa 1000 Arbeitsplätze verlorengehen.

Ford hat auf dem europäischen Automarkt in den letzten Jahren massive Verluste geschrieben, da die Verkäufe stark zurückgegangen sind. Trotzdem liegt der Fiesta nach dem Golf europaweit an zweiter Stelle der meistverkauften Fahrzeuge. Der in Rumänien produzierte Ford-Fiesta würde um etwa 1300 Euro günstiger verkauft werden können.

Gegenwärtig produziert Ford in Craiova den B-Max sowie Eco-Boost-Benzinmotoren von 1,0 und 1,5 Liter für Fahrzeugmodelle, die in Nordamerika und Asien gebaut werden. Zum Jahresende 2013 hatte Ford in Craiova beim B-Max 35 Tage lang Feierschichten fahren lassen, während beim Motorenbau die Produktion für sieben Tage eingestellt war.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 23.02 2014, 02:35
Sraffa: Ein ehrliches und inbruenstiges Gebet von mir fuer dich.
Lieber Gott lass Hirn vom Himmel regen
Sraffa, 22.02 2014, 16:27
Ottmar, weil BMW u.a. nicht von "Kommunisten" beherrscht sind.
Dacia/ Renault statt dessen frönen dem kommunistisch infiltrierten zentralistischen "Staatskapitalismus" und pressen ausgemergelte osteuropäische Landarbeiter in ihrern zugigen Hallen aus um mit dem Gewinn später im Spielkasino von Monte Carlo alles auf Rot zu setzen. Das verstehen Sie doch, oder ?

Merkelianisch könnte man aber auch sagen daß BMW und Renault/Dacia beide sehr erfolgreich völlig unterschiedliche Marktsegmente bedienen.
Ottmar, 21.02 2014, 21:00
@Sraffa, mich wuerde jetzt deine Antwort interessieren warum dann BMW in Bayern, Porsche und Mercedes in Wuertemberg produzieren
Sraffa, 20.02 2014, 01:03
Ford gehört weltweit zu den Autoproduzenten welche Mühe haben, zur Spitze technisch und bezüglich der Kosten Anschluß zu halten.
Während es Renault gelungen ist, mit Dacia weltweit konkurrenzfähig zu sein steht Ford wie Opel , Fiat usw. unter Druck. Vor dieem Hintergrund sind die Pläne u sehen möglichst schnell noch Produktionen in Niedriglohnländern aufzubauen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*