Forschungszentrum wird erweitert

Donnerstag, 06. März 2014

Kronstadt - Das Forschungszentrum der „Transilvania“-Hochschule in Kronstadt/Braşov, das vor drei Jahren auf einem Teil des ehemaligen Landwirtschaftlichen Instituts für Kartoffelanbau, neben dem Stadtviertel Bartholomä gebaut wurde, soll nun in eine neue Erweiterungsetappe gehen. An der Ausschreibung des Projekts von fast 66 Millionen Lei, haben sich zehn Bauunternehmen beteiligt und das Bürgermeisteramt Kronstadt gab am vergangenen Wochenende bekannt, dass der Auftrag dem Hermannstädter Unternehmen CON-A zugesprochen wurde. „Wir hoffen, in den nächsten Tagen den Vertrag zu unterzeichnen, damit die Bauarbeiten zügig begonnen werden können“, erklärte Bürgermeister George Scripcaru.  In 20 Monaten soll auf dem freien Gelände ein Komplex von über 10.000 Quadratmetern gebaut werden, in dem ein Geschäftszentrum zur Verwertung der Forschungsergebnisse untergebracht werden soll. Die Institutionsstruktur soll drei Tätigkeitsbereiche umfassen: Geschäftsabwicklungen zwischen Forschung und freiem Markt, Erschließung neuer Bereiche in Spitzentechnologien und Übernahme von beantragten Forschungsprojekten seitens der Kunden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*