Forum erzielte Mitspracherecht im Stadtrat

Bürgermeister und Kreisratsvorsitzender bleiben im Amt

Donnerstag, 14. Juni 2012

Die intensive Wahlkampagne, die das Demokratische Forum der Deutschen im Kreis Kronstadt (DFDKK) heuer für die Lokalwahlen vom 10. Juni durchgeführt hat, blieb nicht ohne  positives Ergebnis. Bis zu Redaktionsschluss standen die Endergebnisse für Kronstadt fest. Das Forum konnte für die nächste Legislaturperiode zwei Mandate erzielen und wird somit das Mitspracherecht in der Stadtverwaltung haben.

Cristian Macedonschi schaffte es nicht, als Bürgermeister gewählt zu werden, doch schaffte er es gemeinsam mit Werner Braun,  in den Munizipalrat einzuziehen. Für die Forumsliste gaben insgesamt 9348 Wähler ihre Stimmen, Macedonschi erhielt als Bürgermeisterkandidat 6304 Stimmen. Im Kronstädter Stadtrat werden die USL durch 12, die PDL durch 9, die PPDD durch 2, das DFDKK durch 2, und die UDMR ebenfalls durch 2 Ratsmitglieder vertreten sein. Somit entsteht eine neue Konjunktur in der Zusammensetzung des Stadtrates wobei die PDL, der auch Bürgermeister George Scripcaru angehört, nicht mehr die Mehrheit haben wird.

Er erzielte 55.416 Stimmen und wird im dritten Mandat der Stadt vorstehen. An zweiter Stelle folgte ihm Cătălin Leonte (USL) mit 49.531 Stimmen und an dritter Stelle Cristian Macedonschi. Es ist ein unverhofft gutes Ergebnis, nachdem seit 20 Jahren das DFDKK keinen gewählten Vertreter für den Stadtrat erzielen konnte. Dieses positive Ergebnis ist durch eine aggressive, doch dezente Wahlkampagne erzielt worden, in die sich auch zahlreiche Helfer eingebunden haben.

Die endgültigen Ergebnisse für den Kreisrat stehen noch nicht fest, doch sicher ist, dass Aristotel Căncescu seitens der USL sein viertes Mandat antritt. Ihm folgte in der Wählergunst der unabhängige Kandidat Nicolae Ţucunel, der sich der Unterstützung der PDL erfreute. Auch da wird die Zusammensetzung des Kreisrates eine andere sein, doch sicher hat die USL die Mehrheit, was dem Vorsitzenden des Kreisrates bei der Annahme der Beschlüsse keine Schwierigkeiten bereiten wird.  Überschreitet das Forum die Wahlsperrklausel von fünf Prozent, könnte dies ebenfalls durch einen gewählten Vertreter im Kreisrat das Mitsagen haben.

Was die Wahl der Bürgermeister betrifft,  blieben zu 70 Prozent die bisherigen Munizipal-, Stadt- und Gemeindeoberhäupter in ihrem Amt. Die diesbezüglichen Kandidaten des DFDKK für Heldsdorf, Scharosch und Zeiden schafften es nicht, die Mehrheit der Stimmen in den jeweiligen Ortschaften für sich zu gewinnen.

Kommentare zu diesem Artikel

HermannGrimm, 14.06 2012, 09:02
Gratulation dem Forum in Kronstadt für Ihren Erfolg. Vielleicht klappt es auch im Kreisrat.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*