Forumsjubiläum in Klausenburg

Bis Samstag zahlreiche Veranstaltungen

Donnerstag, 23. April 2015

An der Jubiläumsfeier beteiligten sich auch mehrere Ehrengäste. als Gastgeber konnte Prof. Dr. Wilfried Schreiber (1. Reihe von rechts) Vizerektor Prof. Dr. Rudolf Gräf, den deutschen Botschafter Werner Hans Lauk, Präfekt Gheorghe Ioan Vuşcan und Winfried Ziegler begrüßen.

Dr. Ioana Velica, Vorsitzende des Klausenburger Forums

Prof. Dr. Wilfried Schreiber, der das Forum über viele Jahre leitete, warf einen Rückblick auf wichtige Ereignisse in der Forumstätigkeit.
Fotos: Radu Nebert

ws. Klausenburg - Das Deutsche Forum Klausenburg begeht diese Woche sein 25. Jubiläum mit einem reichhaltigen Programm (die ADZ berichtete). Am Montag, dem 20. April, fand die offizielle Feier statt.  Die Vorsitzende des Forums, Dr. Ioana Velica, begrüßte die Gäste und die Forumsmitglieder, würdigte die Tätigkeiten im Forum und dankte für ihre Unterstützung und Mitarbeit der Deutschen Botschaft Bukarest, dem Deutschen Konsulat Hermannstadt, dem Bürgermeisteramt, der Präfektur, der Babeş-Bolyai-Universität, dem Deutschen Kulturzentrum, der Rumänisch-Deutschen Kulturgesellschaft, dem Deutschsprachigen Wirtschaftsclub Nordtranssilvanien, der Vereinigten Aktion für Rumänien Berlin u.a.

Der stellvertretende Vorsitzende, Dr. Wilfried Schreiber, stellte die wichtigsten Erfolge des Forums vor, die vor allem auf dem Gebiet der deutschsprachigen Kultur und des Unterrichtswesen lagen: über 250 Vorträge, die 100-Jahrfeiern Oberth, Wittstock und Horedt, die Buchprojekte, Autorenlesungen, Ausstellungen, Konzerte usw. Nicht zufällig zitiert die Wandlosung im Saal einen Ausspruch des ehemaligen Bundespräsidenten Richard v. Weizsäcker: „Die glaubwürdigste Politik ist die Kultur“. Doch wurde auch auf das Agrarprojekt Turea, das Therapiezentrum für Behinderte Kinder und die Unterstützung durch die Saxonia-Stiftung hingewiesen. „Obwohl die deutsche Minderheit z. Z. nur noch 0,18 Prozent der Gesamtbevölkerung Rumäniens darstellt, kommt der Präsident Rumäniens aus ihrer Reihe. Das ist ein Zeichen des Vertrauens“, betonte der Redner.
Grußworte richtete zunächst der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Werner Hans Lauk, an die Festversammlung. Er betonte die Brückenfunktion der deutschen Minderheit, lobte den Einsatz der Foren für den demokratischen Aufbau der rumänischen Gesellschaft und den Beitrag zur deutschen Kultur. Ein Lobeswort galt dem „Viva la Musica“-Chor zum 45. Jubiläum.

Des weiteren sprachen der Präfekt Gheorghe Ioan Vuşcan, Prof. Dr. Rudolf Gräf, Vizerektor der Babe{-Bolyai-Universität, Winfried Ziegler, Geschäftsführer des Siebenbürgenforums, und, aus dem Publikum, Lehrerin Katharina Cloos.

Weitere Glückwünsche erreichten das Forum über das Internet: von Dr. Paul Jürgen Porr, dem Vorsitzenden des Landesforums, und von der Vereinigten Aktion für Rumänien Berlin.
Zum Abschluss wurde den Anwesenden das Veranstaltungsprogramm der nächsten Tage vorgestellt, das bis Samstag läuft. Ausgedruckte Programme lagen auch vor dem Ausgang des festlich geschmückten Saales. Danach konnte man sich noch bei Kaffee, Tee und Gebäck austauschen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*