Fotoausstellung auf dem Kleinen Ring

Kampagne zeigt das Leben geistig Behinderter in Sozialeinrichtungen auf

Donnerstag, 08. Oktober 2015

Hermannstadt – Im Dezember 2014 hat das Zentrum für Juristische Ressourcen (Centrul de Resurse Juridice – CRJ) die Kampagne „Die Lager neben dir“ gestartet. Laut den Organisatoren leben derzeit in über 700 Sozialeinrichtungen rund 25.000 geistesschwache Kinder und Senioren unter unangemessenen und zum Teil sogar unmenschlichen Bedingungen. Die Fotoausstellung, welche die Kampagne begleitet, war bereits in verschiedenen Städten im ganzen Land zu sehen, zuletzt in Großwardein/Oradea. Am Freitag und Samstag macht sie nun vor der Buchhandlung Habitus auf dem Kleinen Ring/Piaţa Mică in Hermannstadt/Sibiu halt. Über 120 Fotos von Odeta Catană und Dan Ava dokumentieren das Leben der Menschen mit geistigen Behinderungen in den „Lagern“. Die Fotoinstallation selbst ist als Käfig konzipiert und soll die Isolierung in einer solchen Einrichtung spürbar machen. Für den Zeitraum von 2011 bis 2014 berichtet die Nicht-Regierungsorganisation von rund 1.500 Todesfällen in 27 Kreisen. Andere Lokalbehörden haben sich geweigert offizielle Zahlen zu veröffentlichen. Von diversen Menschenrechtsverletzungen im Heim für Kinder mit geistigen Behinderungen in Turnu Roşu zeugt der jüngste Zwischenbericht für den Kreis Hermannstadt aus dem Januar 2014. In Mediasch/Mediaş wiederum wurde erst in der vergangenen Woche eine Krankenschwester festgenommen, die junge geistig oder körperlich behinderte Frauen zur Prostitution und Bettelei gezwungen haben soll. Eines der größten Probleme, so das CRJ, sei der mangelnde Zugang zur Justiz für die Bewohner der Einrichtungen. Im Grunde wissen sie nicht einmal, dass sie sich über die Zustände und Misshandlungen beschweren können. Derzeit liegt dem Senat ein Gesetzesentwurf vor, welcher die Etablierung eines unabhängigen Überwachungsmechanismus vorsieht, um Missbrauchsfälle frühzeitig zu erkennen und entgegenzuwirken sowie Todesfälle in den Einrichtungen zu untersuchen. Neben der Fotoausstellung lädt Zentrum für Juristische Ressourcen daher alle Interessierten am Freitag zwischen 16 und 18 Uhr zur Diskussionsrunde „Verhinderung der Rechtsverletzungen von Menschen mit geistigen Behinderungen – Der unabhängige Überwachungsmechanismus“ in das Café „Arhiva de Cafea şi Ceai“ in der Armbrustergasse 2/Strada Arhivelor ein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*