Französische Filme

Vom 5. bis 9. November im Gong-Theater gezeigt

Sonntag, 02. November 2014

hb. Hermannstadt - Elf Streifen werden zwischen dem 5. und 9. November im Gong-Theater im Rahmen des Festivals des französischen Films gezeigt, das vom französischen Kulturinstitut in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendtheater als Rahmenveranstaltung zum Festival in Bukarest organisiert wird.

Die Streifen richten sich an Kinder und Erwachsene und haben rumänische Untertitlungen. Der Eintritt kostet 5 Lei – außer zu jenem zur Vorführung mit Buffet im Haus Ille-et-Villaine am Samstag, dem 8. November, 12 Uhr, wo die Komödie „Du vent dans mes Mollets“ (2012) gezeigt wird und wo 20 Lei zu begleichen sind.

Die Reihe der Filmvorführungen beginnt am Mittwoch, dem 5. November, um 18 Uhr mit der Komödie „Mariage a Mendoza“ (2013) von Edouard Deluc. Am Donnerstag wird zur gleichen Uhrzeit der Klassiker „Le grande Amour“ (1968) mit Pierre Etaix, Annie Fratellini, Nicole Calfan und Louis Maïs geboten. Für Freitag, den 7. November, sind drei Vorstellungen von 14, 18 und 20 Uhr vorgesehen, gezeigt werden die beiden Komödien „Les beaux Gosses“ (2009) von Riad Sattouf (der in Cannes preisgekrönt wurde), „Au bout du Conte“ (2013) von Agnès Jaoui und sodann das historische Drama „Michael Kohlhaas“ (2013) in der Regie von Arnaud des Pallières.

Die beiden Komödien „Le petit Nicolas“ (2009) mit Maxime Godart bzw. „Adieu Berthe“ (2012) von Bruno Podalydès kommen am Samstag von 17 bzw. 19 Uhr zur Vorführung. Mit den drei Streifen „Le Jour des Corneilles“ (2011) mit Jean Reno in der Hauptrolle, „Playtime“ (1967) von und mit Jacques Tati und „L’ecume des Jours“ (2014) von Michel Gondry mit Romain Duris und Audrey Tautou, die am Sonntag von 12, 17 bzw. 19 Uhr gezeigt werden, endet das Festival.  

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*