Freie Studienplätze in Hermannstadt

Am 5. September beginnt die zweite Aufnahmesession der ULBS

Freitag, 25. August 2017

Hermannstadt – Etwas weniger als 800 Studienplätze für die Studiengänge mit Lizenzabschluss und knapp 1000 für den Master bietet die Lucian-Blaga-Universität (ULBS) in Hermannstadt/Sibiu im Rahmen ihrer zweiten Einschreibungsrunde, die am 5. September beginnt. Von den knapp 800 Plätzen für den Lizenzstudiengang sind nur 80 staatlich bezuschusst. Die meisten Plätze (251, von denen sechs staatlich finanziert werden) blieben nach der ersten Aufnahmerunde in der Fakultät für Humanwissenschaften unbelegt, gefolgt von der Fakultät für Literatur und Künste (137, davon 26 staatlich bezuschusst) und der Fakultät für Ingenieurswissenschaften mit 115 Studienplätzen, für deren Finanzierung die zukünftigen Studenten in die eigene Tasche greifen müssen. Gebührenpflichtige Plätze sind verfügbar auch in den Fakultäten für Orthodoxe Theologie (24) und Wissenschaften (20) sowie jener für Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie und Umweltschutz (4).

Im Rahmen der Programme mit Masterabschluss sind insgesamt 988 Studienplätze noch verfügbar, davon etwas über 270 staatlich bezuschusst. Hier bietet die Fakultät für Humanwissenschaften 181 gebührenpflichtige und 23 bezuschusste Plätze an, in der Fakultät für Rechtswissenschaften sind jeweils etwas über 60 Plätze noch verfügbar.
Eine besondere Situation liegt bei der Fakultät für Ingenieurswissenschaften vor. Obwohl hier im Sommer bereits eine Aufnahmesession organisiert wurde, gab die Fakultät noch keine Ergebnisse bekannt. Alle Einschreibungsakten werden am Ende der zweiten Aufnahmerunde ausgewertet, wenn die 420 Neuzugänge im Masterstudium ermittelt werden.
Das gesamte Studienangebot der Lucian-Blaga-Universität kann bei der Inter-netadresse ulbsibiu.ro/ro/admitere/facultati.php eingesehen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*