Früherer Microsoft Rumänien-Chef in U-Haft

Samstag, 11. Juni 2016

Bukarest (ADZ) - Der frühere Chef der rumänischen Microsoft-Tochter, Călin Tatomir, sitzt seit Donnerstag in U-Haft. Ein Haftrichter des Landgerichts Bukarest gab dem Antrag der Antimafiastaatsanwaltschaft DIICOT nach verfahrenssichernden Ermittlungsmaßnahmen gegen Tatomir und weitere sechs Verdächtige statt, denen systematischer Steuerbetrug sowie Geldwäsche vorgeworfen werden. Der DIICOT zufolge soll der Staat allein durch Mehrwertsteuerbetrug um knapp 12 Millionen Lei geschädigt worden sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Kritiker, 11.06 2016, 09:36
Mein Kommentar gehört zum vorherigen Beitrag.
Kritiker, 11.06 2016, 09:34
Wer soll das bezahlen? Das ist genau so eine Schnapsidee wie die Stelzenautobahn in Bukarest (Oprescu) oder das Versprechen die Autobahn über die Karpaten in drei Jahre zu bauen (Ponta). Solcher Nonsens kann nur den kranken PSD-Gehirnen entstammen!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*