Früherkennung des Prostatakrebses

Kostenlose Untersuchungen im Kreiskrankenhaus

Freitag, 05. September 2014

Temeswar - Die Woche vom 8.  bis 12. September wird der Früherkennung des Prostatakrebses gewidmet. Es ist eine Initiative der Urologie-Klinik innerhalb der Medizin-Universität „Victor Babeş“ in Temeswar/Timişoara.

Dadurch möchte die Institution auf die Gefahren dieser Krankheit aufmerksam machen und die Männer ermutigen, sich darauf frühzeitig untersuchen zu lassen. In der kommenden Woche werden den Temeswarern deshalb kostenlose medizinische Dienste angeboten: PSA-Analysen und bei Erkrankungen klinische und echografische Untersuchungen.

Diese Maßnahmen sind für Männer im Alter von 50 bis 70 Jahren gedacht, denn sie sind diejenigen, die am meisten vom Prostatakrebs betroffen sind. „Es ist die häufigste Art von Krebs in der Urologie und nach Lungenkrebs die zweithäufigste Todesursache bei Männern“, so die Pressemitteilung der Temeswarer Urologie-Klinik. Prostatakrebs ist inzwischen zu einem Problem des öffentlichen Gesundheitswesens erklärt worden. Die Krankheit erscheint bei Männern, die älter als 50  sind und die Häufigkeit wächst mit fortschreitendem Alter. Die Ursachen sind völlig unbekannt, aber man weiß, dass diese an genetischen, metabolischen und hormonalen Faktoren, sowie am Lebensstil liegen.

Dadurch, dass die Krankheit anfangs keine Symptome aufweist, ist sie umso gefährlicher. Wenn frühzeitig erkannt, kann der Prostatakrebs sogar geheilt und auch in fortgeschrittenen Fällen immerhin für einige Zeit gestoppt werden.

Eine Woche lang werden die Untersuchungen im Urologie-Sprechzimmer der Poliklinik des Kreiskrankenhauses vorgenommen. Dazu ist keine Empfehlung vom Hausarzt erforderlich: eine telefonische Vorprogrammierung unter 0356433111 reicht aus.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*