Frühjahrsputz ab Montag

Aus jedem Viertel werden die Vegetationsreste zweimal abgeholt

Samstag, 16. März 2013

Hermannstadt - Der alljährliche Frühjahrsputz von Straßen, Parks und Grünanlagen beginnt am Montag. Vom zuständigen Amt des Rathauses koordiniert, werden die Müllentsorgungsfirmen die Ufer des Zibin und die Gegend an der Kleinscheuerner Straße/Calea Şurii Mici reinigen und desgleichen u. a. die Grünflächen entlang des Rossbachs, der Gegend um den Friedhof in Neppendorf/Turnişor, den Seifengraben, die Ausfahrt an der Poplaker Straße zum Wasserwerk oder die Gegend um den Bindersee putzen.

Waschen und herrichten sollen die Arbeiter die Bänke im Jugend- und im Erlenpark sowie im Park an der Hermann-Oberth-Straße.  Bürgermeister Klaus Johannis bat, die Bürger mögen sich am Frühjahrsputz beteiligen. Die nach dem Schneiden der Bäume oder Herrichten der Gärten zusammengetragenen Vegetationsreste holen die Müllentsorgungsfirmen aus jedem Stadtteil kostenlos ab. Nicht mitnehmen werden sie Sofas, Plastikflaschen oder ähnlichen Müll, der nicht zum Frühjahrsputz gehört.

Vereinbart wurde mit den Müllentsorgern folgendes Programm: Am 18. März und 3. April werden Vegetationsreste aus dem Theresianum, am 19. März und 4. April aus dem Zieglerviertel/Ţiglari, am 20. März und 5. April aus Neppendorf und am 22. März und 9. April aus dem Goldtal/Valea Aurie abtransportiert. Für den 25. März und den 10. April ist das Abholen von Blättern und Ästen vom Hippodrom, für den 27. März und den 11. April aus dem Vasile Aaron-Viertel und für den 28. März und den 12. April jener aus den Gegenden Compa- und Ştefan-cel-Mare vorgesehen. Die Hallerwiese und das Schwimmschulviertel sind am 29. März und 15. April an der Reihe, die Bahnhofsgegend am 1. sowie 16. April und die Gegend an der Großscheuerner Straße und dem Neppendorfer Bahnhof am 2. sowie 17. April.    

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*