Frühjahrsrunde nur noch mit 16 Mannschaften

Montag, 27. Februar 2017

CS Mioveni und Dunărea Călăraşi (2:2) eröffneten am Freitag die Frühjahrsrunde der zweiten Liga. Von eigentlich zehn Spielen wurden am 22. Spieltag nur sechs ausgetragen. Schon vor der Winterpause hatten sich Şoimii Pâncota und ACS Berceni zurückgezogen, ihre Spiele wurde allesamt aus der Wertung genommen. Nicht mehr dabei sind ab sofort auch CSM Râmnicu Vâlcea und Unirea Tărlungeni, deren Ergebnisse allerdings bestehen bleiben. Lediglich zwei Spiele beider Mannschaften, welche schon zur Rückrunde gehörten, werden, wie auch alle folgenden Rückrundenspiele, mit 3:0 für den Gegner gewertet. Gewinner ist Politehnica Timişoara, die gegen Râmnicu Vâlcea nur 1:1 spielten. In den ausgetragenen Spielen konnten gleich drei Mannschaften einen 0:1 Rückstand noch in ein 2:1 drehen: Olimpia Sathmar in Kronstadt, Sfântu Gheorghe in Großwardein und Dacia Unirea Brăila zu Hause gegen UTA Arad. Sathmar steht als Zweiter nun auf einem direkten Aufstiegsplatz, währrend UTA auf Relegationsplatz abgerutscht ist. Nur einen Punkt Rückstand haben Sepsi OSK und der FC Kronstadt. Für Politehnica Timişoara bedeuten die Rückzüge Sicherheit, wird doch nur noch ein Absteiger gesucht. Bei Foresta Suceava erreichte der Aufsteiger ein 2:2-Unentschieden.            

 

    Siefgried Thiel

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*