Frühlingstreffen der katholischen Jugendgruppenleiter

Donnerstag, 12. April 2018

Es gab reichlich Zeit für Erfahrungsaustausch und Gespräche.
Foto: Bistum Sathmar

Sathmar - In der Zeit der virtuellen Kontakte ist es wichtiger als früher, dass die Jugendlichen einer Gemeinschaft angehören, meinen die Organisatoren des Frühlingstreffens der Jugendgruppenleiter der römisch-katholischen Diözese in Sathmar/Satu Mare. Das Treffen fand vom 6. bis zum 8. April im Helga-Winter-Haus in Weinberg Erdeed/Viile Ardud statt. Daran nahmen von 31 Pfarreien 69 Jugendliche teil. Die Zahl der Jugendgruppenleiter zeigt eine steigende Tendenz, denn es waren 27 neue Teilnehmer dabei.

Am Samstag wurden die Themen und das Programm der Sommerferienlager für Kinder und Jugendliche erarbeitet und am Sonntag nahmen alle an einem Gottesdienst teil. Auch für Erfahrungsaustausch und Gespräche gab es reichlich Zeit. Die Jugendgruppenleiter waren sich einig, wie wichtig für sie und für andere Jugendliche der Anspruch auf eine wahre Gemeinschaft ist, wo sie sich angenommen fühlen, wo man auf sie zählt, wo sie Aufgaben bekommen und wo sie die Verwirklichung ihrer gemeinsam festgelegten Ziele sehen können. Vor allem heutzutage in der Zeit virtueller Netzwerke, in der Oberflächlichkeit, Ironie und Kritik den Ton angeben, sei eine Gemeinschaft wichtig, denn in den kirchlichen Gemeinschaften werden die Gemeinsamkeiten gestärkt und durch das Gebet und die Gottesdienste wird die Nächstenliebe vertieft.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*