Fünf Festnahmen nach gespieltem Terroranschlag

Samstag, 25. März 2017

Ploieşti (dpa/ADZ) - Mit einem gespielten „Terroranschlag“ haben fünf Jugendliche in Ploieşti am Mittwochabend für Angst und Schrecken gesorgt. Einer von ihnen, bekleidet mit einem weißen Umhang und einem Turban, hatte vor der Kathedrale mit einem Spielzeuggewehr aus einem Auto in die Luft geschossen. Zuvor hatte die Gruppe auf Englisch nach dem Weg gefragt. Das vermeintliche „Attentat“ hatte auf viele Zeugen unter dem Eindruck des Londoner Anschlags echt gewirkt. Die Polizei sperrte daraufhin in einem Großeinsatz alle Zufahrten nach Ploieşti. Nach einer langen Verfolgungsjagd durch die Stadt wurde die Gruppe festgenommen. Ihnen droht nun ein Strafverfahren wegen Störung der öffentlichen Ordnung.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*