Fünf Jahre „Sever Bocu“-Museum in Hatzfeld

Erstes rumänisches Pressemuseum feiert Jubiläum

Donnerstag, 13. September 2012

Hatzfeld – Fünf Jahre werden am 14. September seit der Eröffnung des Pressemuseums „Sever Bocu“ in Hatzfeld/Jimbolia gefeiert. Das einzigartige Museum in Rumänien wurde 2007 auf Initiative des  verstorbenen Lyrikers, Übersetzers und Sammlers Petre Stoica (1931 -2009) eröffnet.

Das verlassene Schulinternat in Hatzfeld wurde 2007 in das erste Pressemuseum Rumäniens umgewandelt. Das Museum entstand durch die Zusammenarbeit des Hatzfelder Bürgermeisteramts und der rumänisch-deutschen Kulturgesellschaft „Petre Stoica“.

Seltene Pressesammlungen aus dem 18. Jahrhundert, aber auch geschriebene Presse aus dem heutigen Rumänien und aus dem Ausland werden den Besuchern seit fünf Jahren vorgestellt. Der Name „Sever Bocu“ ist eine Anerkennung für den Banater Redakteur, der für die ehemalige Banater Publikationen geschrieben hat.

Das Jubiläum wird am Freitag, dem 14. September, um 12 Uhr gefeiert. Die Veranstaltung findet beim Sitz des Pressemuseums (an der Lorena-Straße Nr. 35)  statt. Zu diesem Anlass wird auch eine Ausstellung von Publikationen aus der Zwischenkriegszeit eröffnet.

Jährlich wird das Pressemuseum in Hatzfeld von etwa 900 Personen besucht. Informationen bezüglich der Tätigkeit und Veranstaltungen innerhalb des Museums können unter www.jimbolia.ro und www.muzeulpresei.ro abgerufen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*