Fünftes Eurothalia-Theaterfestival im Oktober

Europäische Theatergrößen in der diesjährigen Auswahl

Donnerstag, 24. September 2015

Temeswar (ADZ) – Das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) veranstaltet in diesem Herbst das 5. Europäische Theaterfestival „Eurothalia“ in Temeswar/Timişoara. Das Theaterfestival wird vom 8. bis zum 15. Oktober ausgetragen und vereint zum ersten Mal in dieser Form, Werke einiger europäischer Theatergrößen wie Oskaras Korsunovas, Silviu Purcărete, Jan Lauwers oder Wim Vandekeybus. Gleichermaßen werden auch Produktionen, die sich mit neuen Theaterästhetiken auseinandersetzen, wie jene des Anton-Pann-Theaters Râmnicu-Vâlcea, des Teatru-Spălătorie aus Chişinău (Republik Moldau) oder des Ungarischen „Csiky-Gergely“-Staatstheaters Temeswar vorgestellt. Die Zuschauer können zugleich auch einige der neuesten DSTT-Produktionen sehen.

Die ausgewählten Inszenierungen basieren auf Thematiken gegenwartsnaher Relevanz, wie z.B. Identitätsfragen im jetzigen multikulturellen Europa, subjektive Geschichten, aus der Perspektive von Einzelschicksalen geschildert, oder die Darstellung der Liebe durch künstlerische Ausdrucksmittel wie zeitgenössischer Tanz oder experimentelle Musik.
Das Eurothalia-Festival ist somit dem europäischen Theater der Gegenwart in seinem Facettenreichtum gewidmet: innovativ ausgelegte klassische Texte, zeitgenössische Dramatik, sozial brisantes und dokumentarisches Theater, Tanztheater und zeitgenössischer Tanz. Im Auftakt des Festivals wird am 8. Oktober im Saal des DSTT Bocsárdi Lászlós Inszenierung „Elektra“ nach Euripides und Aischylos vorgestellt. Die Vorstellung des Deutschen Staatstheaters Temeswar findet in deutscher Sprache mit Übersetzung ins Rumänische und Englische statt. Das vollständige Programm des Europäischen Theaterfestivals „Eurothalia“ ist online unter www.deutschestheater.ro abrufbar. Karten sind ab dem 25. September erhältlich. Erwerben kann man Karten entweder an der Kasse des DSTT (Alba-Iulia-Str. 2) oder online unter deutschestheater.ro und biletmaster.ro, wo man die Karten sofort bezahlen und ausdrucken kann.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*