Für das Enescu-Festival gibt es noch Eintrittskarten

Neue Rekorde wurden beim Ticketverkauf erreicht

Freitag, 24. Februar 2017

Bukarest (ADZ) - Das internationale Musikfestival George Enescu konnte dieses Jahr neue Rekorde verzeichnen: Über 30.000 individuelle Eintrittskarten wurden in ein paar Stunden verkauft. Die Abos, die schon Anfang Dezember zum Kauf angeboten wurden, waren ebenfalls in kurzer Zeit ausverkauft. Eintrittskarten gibt es noch für ein paar Konzerte im Großen Saal des Palastes, wer noch Karten haben möchte, sollte sich jedoch beeilen: Am 8. September tritt die Violinistin Anne-Sophie Mutter zusammen mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra unter der Leitung des Dirigenten Manfred Honeck auf. Ein weiteres Konzert, bei dem noch wenige Tickets erhältlich sind, findet am 10. September statt: Die Münchner Philharmoniker treten unter der Leitung von Waleri Gergijew auf, Solist ist der Cellist Andrei Ioni]˛, der unlängst mit dem ersten Preis bei dem renommierten Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in Russland ausgezeichnet wurde. Am 15. September konzertiert Julian Rachlin (Viola) zusammen mit der Filarmonica della Scala. Eintrittskarten gibt es noch für die Festivalabschlussabende am 23. und 24. September, wenn das Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam unter der Leitung von Danielle Gatti konzertiert.

Tickets für zwei weitere Schlüsselabende des Festivals können gekauft werden – für das Eröffnungskonzert am 2. September, bei dem das London Philharmonic Orchestra unter der Leitung des Festivalleiters Wladimir Jurowski George Enescus „Oedipe“ interpretiert, und für das Konzert der Orchestra e Coro dell’ Accademia Nazionale di Santa Cecilia unter der Leitung von Antonio Pappano am 21. September, im Programm steht u.a. Enescus Sinfonie Nr. 3 C-Dur op. 21. Eintrittskarten gibt es noch für die Reihe „Musik des 21. Jahrhunderts“, in deren Rahmen Werke einiger der wichtigsten zeitgenössischen Komponisten gespielt werden. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sind unter der Internetseite des Festivals www.festivalenescu.ro abrufbar, Tickets können unter www.eventim.ro gekauft werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*