Für ein grüneres Hermannstadt

Universität und Schulen widmeten sich dem Umweltschutz

Mittwoch, 14. Juni 2017

Hermannstadt – Studenten, Lehrkräfte, Lyzeums- und Grundschüler pflanzten in der Woche vom 6. bis 11. Juni über 300 Blumen und Zierbäume im Rahmen des Projektes „Wir lieben Hermannstadt, lassen wir es atmen“ des Vereins E-Xplorator, an dem sich die Lucian-Blaga-Universität (ULBS), das Kreisschulinspektorat sowie die Akademie der Landstreitkräfte „Nicolae Bălcescu“ beteiligten. Zu diesem Anlass organisierte die Universität Umweltschutz-Workshops, Treffen mit Vertretern lokaler Umweltschutzvereine sowie eine Werkstatt, in welcher die Studenten lernten, den wiederverwertbaren Materialien neues Leben zu schenken. Am 9. Juni verzichteten die Mitarbeiter der Universität und des Vereins E-Xplorator auf die Nutzung ihrer PKWs und fuhren ausschließlich mit ökologischen Fortbewegungsmitteln durch die Stadt. Die Studenten setzten über 300 Blumen und Zierbäume in die Grünanlagen der Universität, des Theoretischen Lyzeums „Onisifor Ghibu“ und des Wirtschaftslyzeums „George Bariţiu“ und an den Pflanzarbeiten an den Studentenheimen der Universität beteiligten sich auch die Drittklässler der Schule „Regele Ferdinand“. Die Kampagne finanzierte das Hermannstädter Bürgermeisteramt über seine Gemeinschaftsagenda mit.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*