Für Pünktlichkeit im Nahverkehr

„Tursib“ kauft Ortungsgeräte und plant elektronische Anzeigetafeln

Montag, 24. Dezember 2012

Hermannstadt - Das städtische Nahverkehrsunternehmen „Tursib“ setzt weiterhin auf Modernisierung: Bis zum Jahresende werden in 55 von 90 Bussen Ortungsgeräte (GPS) installiert. Im ersten Trimester 2013 sollen auch die restlichen Fahrzeuge GPS-Geräte erhalten. Diese erlauben der Kontrolledienststelle festzustellen, ob der Fahrplan eingehalten wird. Die übermittelte Information kann sodann für Optimierung des Verkehrs und die Anpassung des Fahrplans genutzt werden. Die Kosten der Anschaffung betrugen 137.000 Lei und wurden aus den Eigenmitteln des Unternehmens beglichen.

Der nächste Schritt im Sinne der Verbesserung des öffentlichen Verkehrs in Hermannstadt/Sibiu wird das Aufstellen der elektronischen Anzeigetafeln in Bushaltestellen sein. Auf diesen wird die verbliebene Zeit bis zur Ankunft des nächsten Busses angezeigt. Die Information wird vom GPS-Gerät des jeweiligen Busses gesendet. „Ich hoffe, dadurch wird ein weiterer Schritt in Richtung Pünktlichkeit des öffentlichen Nahverkehrs getan“, unterstrich Bürgermeister Klaus Johannis auf der Pressekonferenz am Donnerstag. Über die Anschaffung der Anzeigetafeln wird im kommenden Jahr entschieden, sobald die Finanzierungsquelle feststeht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*