Für Verwaltung der EU-Fonds 500 Arbeitsstellen

Samstag, 24. März 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Ministerium für EU-Fonds will für die Verwaltung der EU-Fonds 500 neue Arbeitsstellen schaffen, erklärte Leonard Orban, Minister für europäische Angelegenheiten. Um die termingerechte Abschöpfung der EU-Struktur- und Kohäsionsfonds zu gewährleisten, seien diese zusätzlichen Arbeitskräfte notwendig. Die neuen Mitarbeiter werden von den EU-Mitteln bezahlt und ihr Anstellungsverhältnis ist projektbezogen. Die Bruttogehälter werden zwischen 1250 und 1500 Euro betragen. Orban erklärte, die minimale Absorption der EU-Fonds in unserem Land liege an den mangelnden Verwaltungskapazitäten und Fähigkeiten, förderungswürdige EU-Projekte einzureichen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*