Fürstliche Erholung am Fuße der Karpaten

Donnerstag, 08. März 2018

Hermannstadt - Das kulinarische Angebot Siebenbürgens verzichtet gerne auf Importware und bringt je nach Wind und Wetter all das auf die Menükarte, was in der betreffenden Jahreszeit gerade in Feld, Garten oder Speisekeller vorrätig ist. Diese Richtlinie hat auch das Brukenthal-Palais in Freck/Avrig in sein gastronomisches Angebot längst aufgenommen.

Obwohl am vergangenen Wochenende unvermittelt Schneefall und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt einsetzten, hatten sich im Garten der Brukenthal-Sommerresidenz die ersten Brennesseln und Frühlingspflanzen bemerkbar gemacht, alles Zutaten, die auf der schmackhaften Speisekarte der Küche des Frecker Naherholungszentrums stehen. Das Menü ist perfekt auf die fleischlose Ernährung während der Fastenzeit abgestimmt und bietet stressgeplagten Städtern die Möglichkeit, ihre Essgewohnheiten auf gesunde Art und Weise zu entschlacken und zu erneuern.

Die verhasste Brennessel drängt sich allen Besuchern der Gaststätte auf und zaubert Gaumenfreuden aus vielen Speisen der Menükarte: Brennessel-Cremesuppe mit Croutons, Brennesseln aus Brukenthals Garten mit Spiegeleiern und Kartoffelpüree oder das Wiener Schnitzel mit in Rahm angerührten Brennesseln und Kartoffelpüree sind nur einige der kulinarisch lohnenden Experimente, die in einem neu eingerichteten Restaurant darauf warten, ausprobiert zu werden.

Das Frecker Brukenthal-Palais hält für Wochenendgäste ein kostengünstiges Gesamtpaket bereit. Für 459 Lei können zwei müde Stadtbürger eine Übernachtung in einem VIP-Appartment buchen und zum Frühstück und Willkommensgetränk auch eine im Preis inbegriffene Vollpension einschließlich Erholungsprogramm genießen. Mittags wird man mit Vogelmilch und Trüffel und abends mit Hühnerbrust und einem Glas Wein verwöhnt, wobei sich die Brennessel, wie bereits erwähnt, ungefragt dazugesellen wird. Brennessel-Tee und Brennessel-Öl versprechen auch außerhalb der Mahlzeiten erholende Wirkung. Bei guten Wetterverhältnissen steht auch der westliche Hauptkamm des winterlich verschneiten Fogarascher Gebirges am südlichen Horizont.
Möchte man zweimal übernachten, kostet das Gesamtpaket 658 Lei für zwei Personen. Anfragen und Reservierungen werden unter den Telefonnummern 0269/523111 und 0726/234417 entgegengenommen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*